Logo
       
         
   
           
 
Profil
CV Bettina Feldhausen
CV Stephan Schorn
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
   
     
   
   
Profil

PARTICULARS arbeitet seit 2007 an Projekten unterschiedlichster Maßstäbe
- von städtebaulichen Strategien und Architektur über Innenraumgestaltungen
bis hin zu Designkonzepten, theoretischen Arbeiten und Studien.

Eine kritische Analyse der spezifischen Probleme, des gegebenen Kontextes
und der typologischen Möglichkeiten stellt hierbei immer die Annäherung an
jedes Projekt dar. Indem klassische Denkweisen und Bilder hinterfragt und
sogenannte Probleme als Chance gelesen werden, entstehen neue, unerwartete
Möglichkeiten, die zu starken und radikalen Entwurfskonzepten führen. Ziel ist
es, die gegebene Aufgabe um zusätzliche Qualitäten und Potentiale zu bereichern
und somit einen Mehrwert für das Projekt zu erzielen.

Die beiden Architekten von PARTICULARS haben sich auf der Bergischen
Universität Wuppertal kennengelernt, wo die ersten gemeinsamen Arbeiten
entstanden. Ihre Projekte zeichnen sich durch eine offene Herangehensweise und
dem unterschiedlichen Denken der beiden Charaktere aus. Prinzipiell ist nichts
verboten, jede Möglichkeit wird genauestens untersucht. Mit dem Bewusstsein,
dass nicht die erste Antwort gleich die beste Lösung darstellt, wird jede Option
anhand von Studienmodellen, Zeichnungen, Visualisierungen oder weiteren
entsprechenden Werkzeuge überprüft. Die daraus resultierenden Lösungsansätze
überraschen und zeugen von der Freude am Neuen, der Freude am Experimentellen
und der Freude an Architektur. Die Spannung der architektonischen Arbeiten
entsteht durch interessante Raumfolgen, überraschende Rauminszenierungen und
unerwarteten Nutzungsüberlagerungen.
PARTICULARS hat es sich zur Aufgabe gemacht Projekte zu entwickeln, welche
die gestellten Aufgaben übertreffen und somit die Forderung der Auftraggeber
nach pragmatischen und wirtschaftlichen Lösungen mit der kulturellen Dimension
von Architektur kombinieren. Es entsteht eine Architektur mit einem Mehrwert in
wirtschaftlichem, funktionalem und urbanem Kontext.